Team-STC :: FaQ - Zylindereinbau - LeX
Menü
Home News Forum Gästebuch Kontakt Impressum
Team STC
Roman [Midrace SR 50] Luca [Midrace NRG Power] Philipp [Racing Mofa] Alex [Midrace Aerox] STC-Werkstatt
Berichte/FaQ's
FaQ - Zylindereinbau FaQ - MHR Innenrotor einst. FaQ - First Run & Einfahren FaQ - Dellorto Vergaser FaQ - Zündkerzenbez. Bericht - MHR Ork 05
Medien
Downloads
Login


» FaQ - Zylindereinbau - Minarelli
Hallo liebe Kollegen/-innen,
beim letzten Zylinderausbau habe ich mir gedacht wieso eig. kein How To über
einen Zylindereinbau?
Hier ist es:


Ihr benötigt folgendes um einen Einbau durchführen zu können:


-Sauberen Arbeitsplatz (keine Spähne o.Ä.)
-gutes Licht
-einen kleinen Behälter (z.B. Kappe von einer Spraydose)
-Spitzzange
-10er Nuss
-Drehmomentschlüssel, wenn nicht vorhanden eine Ratsche
-2Takt Öl
-sauberen Lappen/ Papiertücher
-ein wenig Bremsenreiniger

so dann fangen wir mal an.

1. Bereitet eueren Block für den Einbau vor, d.h. Kurbelwellengehäuse sauber machen,
Reste der Dichtmasse enfernen, wenn ihr eure Kurbelwelle erst eingebaut habt,
schaut nach ob die Welle zentriert ist und sich leicht drehen lässt, Stehbolzen reindrehen, Dichtfläche entfetten u.s.w.

So sollte das ganze dann daliegen:



2. Nehmt euer Nadellager, legt es am besten in ein wenig Öl ein, schaden kanns nicht.
Ich habe dazu einfach den deckel von der S6 Mischflasche benutzt, passt perfekt Augenzwinkern .



3. Macht den Lagersitz im Pleul sauber und steckt das frisch aus dem Öl genommene
Nadellager von der Seite rein.

So sollte es aussehen:



4. Dann braucht ihr folgende Komponente: Kolben, Kolbenring(auf dem Bild schon auf dem Kolben drauf),
Kolbenbolzen und Kolbenclips.



5. Jetzt nehmt ihr euch die Spitzzange vor und mach ein Kolbenclip rein, Seite ist egal.



6. drin:



7. Kolbenbolzen mit 2Takt-Öl einschmieren:



8. Und in die Seite wo kein Kolbenclip drin ist reinsetzen (nicht ganz, nur das es an der
Innenseite des Kolbens bisschen rausguckt)



9. Zum Kolbeneinbau, bevor ihr den Kolben verbaut, achtet darauf das der Pfeil zum
Auslass des Zylinders Zeigt.



10. Ihr setzt den Kolben an und schiebt den Kolbenbolzen bis zum Anschlag rein,
achtet darauf dass ihr in das Nadellager trefft.



11. Wenn alles drin ist setzt ihr eueren zweiten Kolbenclip ein, achtet darauf das es
richtig in der Nut sitzt.



12. Jetzt nehmt ihr eueren Zylinder vor, davor am besten richtig sauber machen,
ich benutze dafür immer Bremsenreiniger, geht einfach perfekt mit.



13. Dann etwas 2Takt-Öl nehmen, und die Innere Lauffläche schön einölen, denkt dran,
hier ist es lieber mehr als weniger, wird später eh verbrannt!



14. Sucht euch eine Dichtung aus, je nach Quetschkante und macht sie drauf,
ich mache sicherheitshalber immer ein wenig Dichtmasse drauf. Sollte die Dichtung
nicht perfekt passen, nehmt eine Nagelschere von der Mutti und schneidet die Dichtung zurecht.



15. So jetzt kommt eigentlich das schwierigste, was eigentlich nur beim ersten mal
schwer ist Augenzwinkern . Ihr schiebt eueren Zylinder drauf und setzt den Kolben in die Bohrung an.
Davor das einölen des Kolbens nicht vergessen.



16. Achtet darauf das Euer Kolben nicht verkantet, euer Kolbenring mit der Öffnung
richtig sitzt. Jetzt drückt ihr den Kolbenring zusammen(Nut soll stimmen) und schiebt
gleichzeitig den Zylinder drüber, sollte es nicht gehen, versucht den Zylinder etwas
hin und her zu bewegen.



17. Schiebt den Zylinder komplett drauf und kontrolliert ob der Kolben auch perfekt läuft.



18. Setzt dann die ganzen Dichtungen in den Zylinderkopf ein, passt darauf auf, dass
die Dichtungen richtig drinsitzen, sonst kann es sein, dass sie beim festschrauben
eingeklemmt werden und dadurch kaputt gehen.



19. Den Zylinderkopf draufsetzen und die Zylinderkopfmuttern draufschrauben.



20. Zum Ende nehmt ihr euere Ratsche oder einen Drehmomentschlüssel und zieht die
Muttern Kreuzweise an. Beim Drehmomentschlüssel stell ich beim Zylinder immer auf
12 Nm ein.




So das wars dann eigentlich auch, falls was falsch ist bitte korrigieren.

Hoffe ihr könnt damit was anfangen, viel Spaß Augenzwinkern

MfG STC-leX